Renaissance Schrank

Dieser in seiner Bauart äußerst seltene Schrank stammt laut Erzählungen des Vorbesitzers Prasthan Dachauer, einem hervorragenden Maler und Grafiker aus dem Schloss Ambrass. Der nach dem ersten Weltkrieg verarmte damalige Besitzer konnte ein in Auftrag gegebenes Portrait nicht bezahlen, so gab er dem Großvater von Prasthan Dachauer diesen Schrank anstatt. Um diesen Kasten nach dem zweiten Weltkrieg vor seiner Zerstörung durch die Besatzung zu schützen, wurde er schwarz gestrichen und war daher unansehnlich. Die Freilegung blieb aus und hatte zur Folge, dass der Kasten langsam aber sicher vernachlässigt wurde. Mehr Brennholz als Kasten (siehe Doku) habe ich ihn übernommen und wir haben ihn in mühsamer und langwieriger Arbeit freigelegt, rekonstruiert und wieder zu neuem Glanz und Verwendbarkeit verholfen. Die Oberfläche wurde geringfügig retuschiert, mit einer schützenden und festigenden Naturharzmischung nach alter Rezeptur eingelassen und mit einem Bienenwachsbalsam überzogen.

 

Preis auf Anfrage!

Bei Interesse bitte melden Sie Sich unter:    Kontakt